Swiss Agritech in Chile


This page has not been translated into English. Please select a language from the following list.

Lokale News, 10.06.2020

In dieser neuen Publikation laden wir Sie ein, mehr über die Schweizer Agrartechnologie oder Swiss Agritech zu erfahren. Eine Reihe von technologischen Innovationen erlauben es Chile, einem der weltweit führenden Lebensmittelexporteure, nachhaltiger und effizienter zu sein.

© Switzerland Global Enterprise
© Switzerland Global Enterprise

Die einzigartige Geographie Chiles, geschützt durch die Anden und den Pazifik, sowie das vielfältige und günstige Klima in Kombination mit fruchtbarem vulkanischem Boden haben das Land zu einem perfekten Ort für den Anbau landwirtschaftlicher Produkte gemacht. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Chile nicht nur für seinen Wein berühmt ist, sondern auch weltweit führend beim Export von Trauben, Blaubeeren, Pflaumen und Lachs (unter anderem) ist. In den letzten Jahren war der Agrarsektor jedoch zunehmend vom Klimawandel betroffen wie beispielsweise von langen Dürreperioden. Aus diesem Grund hat Chile aktiv nach neuen Technologien und Innovationen gesucht, um nachhaltiger und rentabler zu werden, die Qualität der Produkte zu verbessern, Emissionen zu minimieren und Ressourcen zu schützen. Der Schweizer Agrarsektor bietet diese Lösungen an - ob Drohnen und Roboter, Rückverfolgbarkeit von Produkten, Verlängerung der Produktlebensdauer oder effizientere Ressourcennutzung - Schweizer Unternehmen haben eine grosses Potential. Als Mitglied der OECD bietet Chile mit einem Freihandelsabkommen seit 2004 und einer hoch entwickelten Infrastruktur ein geschäftsfreundliches Umfeld.

 

Lesen Sie mehr in unserer Broschüre oder wenden Sie sich an unsere Handelsstelle in Santiago.

Chancen für Schweizer Innovation. Agritech in Chile (PDF, 2,9 MB) (PDF, 2.9 MB)