Improved Agriculture Capacities IDP Farmer

Progetto concluso

Paese/Regione Tema Periodo Budget
Caucaso meridionale
Agricoltura e sicurezza alimentare
Impiego & sviluppo economico
Sviluppo della catena di valore agricola (til 2016)
Creazione di occupazione
01.02.2010 - 31.12.2011
CHF 275'000
Contesto

Als 2008 Russland in Südossetien intervenierte, mussten 130 000 Georgier fliehen. Ende des Jahres kehrten sie meist wieder in ihre Häuser zurück. 18 000 Personen wurden jedoch umgesiedelt, grösstenteils in die Grenzregion Innerkartlien. Die Binnenflüchtlinge waren vor dem Konflikt Bauern. Ein von der EU finanziertes Programm sorgt für die Wiederherstellung der Landwirtschaft und die Verbesserung der Bewässerungssysteme in der Region an der Grenze zu Südossetien.

Obiettivi

Die umgesiedelten Bauern sollen wettbewerbsfähig werden und zusätzliche Einkünfte erzielen.

Attività

Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen, kurz FAO, setzt das Projekt in vier bis sechs ausgewählten Gemeinden um und arbeitet dabei mit lokalen Bauern zusammen. 1 500 umgesiedelte und ansässige Bauern erhalten Material für die Lagerung von Gemüse, Früchten, Eiern und Milch.

Direzione/Ufficio responsabile DSC
Credito Cooperazione con l'Europa dell'Est
Partner del progetto Partner contrattuale
Organizzazione delle Nazioni Unite (ONU)
  • Organizzazione delle Nazioni Unite per l'alimentazione e l'agricoltura
  • FAO


Budget Fase in corso Budget Svizzera CHF   275'000 Budget svizzero attualmente già speso CHF   271'719
Fasi del progetto

Fase 1 01.02.2010 - 31.12.2011   (Completed)