Inkrafttreten

Seit 1972 haben die Schweiz und die Europäische Union (EU) – damals EWG, später EG –  mehrere Abkommen abgeschlossen. Diese verbessern den gegenseitigen Marktzugang und bilden die Grundlage für die enge Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen, etwa Justiz, Forschung, Verkehr oder Sicherheit. Die untenstehende Tabelle gibt einen Überblick darüber, wann die einzelnen Abkommen unterzeichnet und in Kraft gesetzt wurden.

Nach den ersten Abkommen mit der EU in den 1970er-Jahren (Freihandels- und Versicherungsabkommen) folgte 1999 ein erstes Paket von sieben bilateralen Abkommen: die Bilateralen I. Im Jahr 2004 wurde ein zweites Paket – die Bilateralen II – unterzeichnet, um die Zusammenarbeit zwischen der Schweiz und der EU auf andere Bereiche auszudehnen. Durch die Unterzeichnung weiterer Abkommen, die die Bedürfnisse und Interessen der Schweiz berücksichtigen, werden die bilateralen Beziehungen kontinuierlich ausgebaut und vertieft.

Diese Abkommen gelten automatisch auch für Staaten, die der EU neu beitreten. Nur das Personenfreizügigkeitsabkommen (FZA) wird mit jedem neuen Mitglied neu ausgehandelt. Die Modalitäten werden jeweils in einem Protokoll zur Änderung des Abkommens und seiner Anhänge geregelt.

Abkommen

Unterzeichnung

Inkrafttreten

Freihandel

22.07.1972

01.01.1973

Versicherungen

10.10.1989

01.01.1993

Personenfreizügigkeit

21.06.1999

01.06.2002

Technische Handelshemmnisse

21.06.1999

01.06.2002

Öffentliches Beschaffungswesen

21.06.1999

01.06.2002

Landwirtschaft

21.06.1999

01.06.2002

Forschung

 

Da die EU-Programme befristet sind, muss jeweils ein neues Abkommen ausgehandelt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

1999-2002

21.06.1999

01.06.2002

2003-2006

16.01.2004

01.01.2004

2007-2013

25.06.2007 (rückwirkend)

01.01.2007

2014-2020

05.12.2014

08.10.2015**

Luftverkehr

21.06.1999

01.06.2002

Landverkehr

21.06.1999

01.06.2002

Landwirt. Verarbeitungsprodukte

26.10.2004

30.03.2005

Ruhegehälter

26.10.2004

31.05.2005

Zinsbesteuerung

26.10.2004

01.07.2005

Europol

24.09.2004

01.03.2006

Umwelt

26.10.2004

01.04.2006

Statistik

26.10.2004

01.01.2007

Schengen/Dublin

26.10.2004

01.03.2008 (formell) 12.12.2008 (operationell)

Betrugsbekämpfung

26.10.2004

08.04.2009*

MEDIA

 

Da die EU-Programme befristet sind, muss jeweils ein neues Abkommen ausgehandelt werden.

Das letzte Abkommen ist am 31.12.2013 abgelaufen.

11.10.2007

01.08.2010

Zollerleichterungen und -sicherheit

25.06.2009

01.01.2011

Bildung, Berufsbildung, Jugend

 

Da die EU-Programme befristet sind, muss jeweils ein neues Abkommen ausgehandelt werden.

Das letzte Abkommen ist am 31.12.2013 abgelaufen.

15.02.2010

01.03.2011

Eurojust

27.11.2008

22.07.2011

Zusammenarbeit EVA

16.03.2012

16.03.2012

Zusammenarbeit Wettbewerbsbehörden

17.05.2013

01.12.2014

Galileo und EGNOS

18.12.2013**

 

EASO

10.06.2014

01.03.2016

Unternehmensbesteuerung (Joint Statement)

14.10.2014

 

Automatischer Informationsaustausch (AIA)

27.05.2015

01.01.2017

Emissionshandel

23.11.2017

 

Polizeikooperation (Prümer Beschlüsse)

27.06.2019

 

Zugriff Eurodac-Datensatz

27.06.2019

 

Tabelle Inkrafttreten Abkommen Schweiz EU

* Vorzeitige Anwendung durch die Schweiz

** Provisorische Anwendung durch die Schweiz und die EU