A Plus For Humanity: der Podcast der DEZA

Jeden Tag sind zahlreiche Schweizerinnen und Schweizer für die Entwicklungszusammenarbeit und die humanitäre Hilfe im Einsatz. Im DEZA-Podcast berichten sie über ihre Projekte und geben Einblick in das Leben der Menschen vor Ort.

Ein Mann steht auf einer Strasse.

Die 30. Folge der Podcast-Serie der DEZA ist online: «Kuba: Mehr Gerechtigkeit durch Sensibilisierung für solidarische Männlichkeit». © DEZA

Der DEZA-Podcast A Plus For Humanity erscheint seit September 2021 jeden Monat zu unterschiedlichen Themen der internationalen Zusammenarbeit und der humanitären Hilfe. Zu Wort kommen Expertinnen und Experten der DEZA, von Partnerländern und Partnerorganisationen, sowie betroffene Menschen vor Ort. Sie möchten keine Folge verpassen? Abonnieren Sie den Podcast und bleiben Sie stets auf dem neusten Stand: Anchor, Apple Podcast und Spotify.

22.02.2024 – Kuba: Mehr Gerechtigkeit durch Sensibilisierung für solidarische Männlichkeit

Im Jahr 2018 entschied das Parlament auf Antrag des Bundesrates, die bilaterale Zusammenarbeit der Schweiz in Lateinamerika bis zum Sommer 2024 zu beenden. Die Schweiz war seit 2000 in Kuba präsent. Heute diskutieren wir über die Wirkung ihres Engagements, namentlich über die Aktivitäten der Plattform für Partizipation und Gerechtigkeit, der 15 Organisationen der kubanischen Zivilgesellschaft angehören, und die Sensibilisierungsbestrebungen im Bereich der solidarischen Männlichkeit.

DEZA Podcast #30

24.01.2024 – Blick hinter die Kulissen: im Einsatz für die Schweiz

Jeden Tag sind mehrere Hundert Mitarbeitende weltweit für die Schweiz im Einsatz. Wie sieht ein solcher Alltag aus? Mit was für Herausforderungen ist man dabei konfrontiert? Und welche Erlebnisse bleiben einem für immer? In der 29 Folge von A Plus For Humanity erhalten wir einen Einblick in den Arbeitsalltag und das Leben zweiter Mitarbeitenden in Beirut und New York.

DEZA Podcast #29

21.12.2023 – Globales Flüchtlingsforum: drängende Herausforderungen für 36 Millionen Menschen

Vom 13. bis 15. Dezember 2023 veranstalteten die Schweiz und das Flüchtlingshochkommissariat der Vereinten Nationen (UNHCR) in Genf das zweite Globale Flüchtlingsforum. Das Ziel war die Umsetzung des Flüchtlingspakts von 2018 zu überprüfen, bewährte Praktiken auszutauschen und neue finanzielle, materielle, technische und politische Unterstützung von Betroffenen und Aufnahmeländern zu finden. Nach Schätzungen des UNHCR hat sich die Zahl der Flüchtlinge seit 2016 auf 36 Millionen Menschen verdoppelt. Heute ist einer von 200 Menschen auf der Welt ein Flüchtling.

DEZA Podcast #28

30.11.2023 – Kampf gegen HIV und AIDS: Schweizer Engagement und Pioniergeist

Weltweit leben rund 38 Millionen Menschen mit HIV, und etwa 1,3 Millionen Menschen infizieren sich pro Jahr neu mit dem Immunschwächevirus. Dank Medikamente und ärztlicher Behandlung können die betroffenen Menschen im globalen Norden ein relativ normales Leben führen. In anderen Teilen der Welt sieht es jedoch ganz anders aus. Hören Sie in der neuesten Episode des DEZA Podcasts wie sich die Schweiz weltweit für den Kampf gegen HIV/AIDS einsetzt und welche Stolpersteine ein Schweizer Pionier vor genau 20 Jahren beim Aufbau einer AIDS Klinik in Zimbabwe überwinden musste. 

DEZA Podcast #27

20.10.2023 – Mali: Informieren, um den Frieden zu fördern

Mali erlebt eine Zeit der Instabilität und Unsicherheit sowie ein Wiederaufflammen der Gewalt. Die Situation hat sich in den letzten Monaten verschärft und nach dem Staatsstreich im Nachbarland Niger verschlechtert. Trotz allem bleibt die Schweiz im Land engagiert und setzt ihr Mandat der Entwicklungszusammenarbeit und humanitären Hilfe fort. Sie setzt sich unter anderem für eine bessere Bildung von Kindern und Jugendlichen, für den Schutz von Opfern von Gewalt oder für eine leistungsfähigere Landwirtschaft ein. Die Schweiz unterstützt insbesondere das Studio Tamani, das in Bamako, der Hauptstadt Malis, ansässig ist. Ein Radioprogramm, das vor zehn Jahren von der Fondation Hirondelle gegründet wurde und das unter anderem von der Schweiz finanziert wird. In der aktuellen Sicherheitslage sind die Verantwortlichen und Journalisten mit zahlreichen Hindernissen konfrontiert und müssen sich anpassen, um weiterhin informieren zu können.

SDC Podcast #26

23.09.2023 – Klimawandel ist nicht geschlechtsneutral!

Ob Dürren, Wirbelstürme oder Überschwemmungen - Frauen und Mädchen sind weitaus mehr von klimabedingten Wetterextremen sowie anderen Auswirkungen des Klimawandels betroffen als Männer. Sie sind aber nicht nur Opfer, sondern auch wichtige Akteurinnen zur Förderung von klimafreundlichen Entwicklungspfaden. Dies sowohl für den Klimaschutz als auch für Anpassungen an den Klimawandel. Hören Sie in der neuesten Episode des DEZA Podcasts, wie Entwicklung und Klimaschutz Hand in Hand gehen und wie Frauen etwas bewegen können.

SDC Podcast #25

23.08.2023 – Think global, act local: Lokalisierung in der Internationalen Zusammenarbeit

«Think global, act local». Die DEZA ist auf dem richtigen Kurs, und den sollte sie weiterhin verfolgen. Das ist der Tenor der kommenden Strategie der Internationalen Zusammenarbeit. Um weiterhin einen Mehrwert in ihren Partnerländern zu schaffen, soll die Schweiz in Zukunft noch mehr auf lokale Akteure setzen und ihnen wo immer möglich die Verantwortung für humanitäre Aktionen und Entwicklungsprojekte überlassen. Sie kennen die Bedürfnisse vor Ort am besten. Das ist das Konzept der «Lokalisierung».  

SDC Podcast #24

24.07.2023 – Das mongolische Kartoffel-Projekt: Die Saat geht auf

Zwischen 1999 und 2001 wurde die Mongolei Opfer von extrem harten Wintern. Mehr als ein Viertel aller Tiere starben. Tausende Hirtenfamilien verloren ihre Existenzgrundlage. Stefanie Burri, Chefin des DEZA-Büros in der Mongolei, erzählt, wie die Schweiz damals humanitäre Hilfe leistete; wie sie in den Folgejahren eine nachhaltige Entwicklung förderte; und wie sie sich nun sukzessive wieder aus der bilateralen Zusammenarbeit zurückzieht.

SDC Podcast #23

22.06.2023 – Hochschulpraktikum bei der DEZA, drei Erfahrungsberichte

Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) bietet Hochschulpraktika für Studierende und Absolventinnen und Absolventen einer Universität, Hochschule oder Fachhochschule an, die erste Berufserfahrungen auf ihrem Fachgebiet sammeln möchten. In dieser Folge erzählen drei Personen von ihren Erfahrungen: Anja war an der Reorganisation Fit for Purpose beteiligt, Nicolas machte sein Hochschulpraktikum in der Sektion Analyse und Forschung, und die ehemalige Hochschulpraktikantin Mélanie ist heute Kommunikationsspezialistin bei der DEZA.

SDC Podcast #22

22.05.2023 – SKH: 50 Jahre im Dienst der humanitären Hilfe

Das Schweizerische Korps für humanitäre Hilfe (SKH) feiert seinen 50. Geburtstag. Sonia und Robert sind Mitglieder dieses einzigartigen Milizkorps, das Experten in Krisen- und Katastrophensituationen weltweit einsetzt. Erfahre mehr über ihre bemerkenswerten Geschichten im Podcast.

SDC Podcast #21

26.04.2023 – Dauerhafte Lösungen für die Problematik der Binnenvertreibung

Binnenvertriebene sind Personen, die gezwungen sind, innerhalb ihres Landes zu fliehen, namentlich wegen Konflikten, gewalttätigen Auseinandersetzungen, Menschenrechtsverletzungen oder Naturkatastrophen. In Äthiopien gibt es schätzungsweise rund 4,6 Millionen Binnenvertriebene, namentlich aufgrund der jüngsten Konflikte im Norden des Landes und wegen der anhaltenden Dürreperioden. Welche dauerhaften Lösungen finden die äthiopische Regierung und die internationale Gemeinschaft für diese Problematik? Welche Rolle kann die Schweiz dabei spielen? Darüber sprechen wir in dieser Ausgabe mit Walter Kaelin, emeritierter Professor für Völker- und Verfassungsrecht und Experte im Bereich der Binnenvertreibung, mit Martina Durrer, Leiterin der regionalen Zusammenarbeit am Horn von Afrika, und mit Meron Getachew, Verantwortliche für das nationale Migrations- und Schutzprogramm der DEZA in Addis Abeba.

SDC Podcast #20

22.03.2023 – Türkei: Die Schweiz sorgt für Zugang zu Trinkwasser und sanitären Einrichtungen nach dem Erdbeben

Wasserversorgung, Abwasserentsorgung und Hygiene (WASH): Diese Elemente sind notwendig, damit Menschen gesund bleiben. Wenn es kein sauberes Trinkwasser gibt, wenn die Abwassersysteme nicht funktionieren oder wenn die Menschen keine sauberen sanitären Einrichtungen zur Verfügung haben, werden sie krank. Das ist zum Beispiel bei schweren Erdbeben der Fall, wie Anfang Februar 2023 in der Türkei und Syrien.

Zu Beginn dieser Folge sprechen wir mit einem WASH-Experten, der für das Schweizerische Korps für humanitäre Hilfe in die Türkei gereist ist, um in einer betroffenen Region nach der Erdbebenkatastrophe zu helfen. Im weiteren Verlauf des Podcasts werfen wir einen Blick auf New York, wo Ende März 2023 die UN-Wasserkonferenz stattfindet.

SDC Podcast #19

28.02.2023 – IC Forum: die Stimme der Jugend

Unter dem Motto "Education4future" fand zwischen dem 15. und 16. Februar 2023 in Genf der Jahreskongress der Internationalen Zusammenarbeit der Schweiz – das IC Forum – zum Thema Bildung statt. Der zweite Tag war dem Dialog mit jungen Menschen gewidmet, um ihnen die Gelegenheit zu geben, ihre eigenen Ideen und Lösungen vorzustellen. In der achtzehnten Folge des DEZA-Podcasts A Plus For Humanity begleiten wir die 21-jährige Loukina Tille durch die internationale Veranstaltung.

SDC Podcast #18

19.01.2023 – Manuel Bessler: 11 Jahre im Dienste der humanitären Hilfe der Schweiz

In der siebzehnten Folge des DEZA-Podcasts A Plus For Humanity blick Manuel Bessler auf seine elf Jahren als Delegierter für humanitäre Hilfe und Chef des Schweizerischen Korps für humanitäre Hilfe zurück.

SDC Podcast #17

12.12.2022 – Burkina Faso: Schule als Zufluchtsort und Weg aus der Krise

Weltweit haben heute schätzungsweise 222 Millionen Kinder aufgrund von bewaffneten Konflikten, Vertreibung, Naturkatastrophen oder anderen Krisen keinen oder nur einen eingeschränkten Zugang zu Bildung. Diese Zahl hat sich in den letzten sechs Jahren verdreifacht. Dennoch werden nur drei Prozent der Mittel für humanitäre Hilfe für Bildung bereitgestellt. Im Vorfeld der hochrangigen Konferenz Education Can Not Wait, die im Februar 2023 in Genf stattfindet, werfen wir in sechzehnten Folge des DEZA-Podcasts A Plus For Humanity einen Blick nach Burkina Faso und zeigen, wie wichtig Bildung für Menschen ist, die in einem Land leben, das seit Jahren unter den Folgen bewaffneter Konflikte leidet.

SDC Podcast #16

09.11.2022 – Tadschikistan: Wasser als verbindendes Element

Als Wasserschlösser haben Tadschikistan und die Schweiz viel gemeinsam. So tragen beide Verantwortungen für die Wahrung und die Sicherheit der Wasserversorgung für eine Region, die über die eigenen Landesgrenzen hinausgeht. Die fünfzehnte Folge des DEZA-Podcasts A Plus For Humanity wirft einen Blick auf 30 Jahre bilaterale Zusammenarbeit zwischen Tadschikistan und der Schweiz und fragt, was wir voneinander lernen können – auch, aber nicht nur, im Bereich Wassermanagement als wichtiges Element einer nachhaltigen Entwicklung.

SDC Podcast #15

10.10.2022 – Im Namen der Schweiz: Blick hinter die Kulissen des EDA

Jeden Tag sind Tausende von Menschen auf der ganzen Welt im Auftrag der Schweiz unterwegs. Wie muss man sich ein solches Leben vorstellen? Wie sieht der Arbeitsalltag aus? Und wie beeinflussen globale Krisen wie die Covid-Pandemie oder der Ukraine-Krieg die Arbeit? Die vierzehnte Folge des DEZA-Podcasts A Plus For Humanity wirft einen Blick hinter die Kulissen und gibt einen spannenden Einblick in das Leben zweier EDA-Mitarbeitenden, die zwischen Bern, Kiew, Genf und Katmandu unterwegs waren.

SDC Podcast #14

12.09.2022 – Nachhaltige Entwicklung: der Weg zu Resultaten

Nachhaltige Entwicklung braucht Zeit. Damit sie gelingt müssen Bevölkerung und Regierung den Weg gemeinsam gehen. Aber was bedeutet das in der konkreten Umsetzung? Die dreizehnte Folge von A Plus For Humanity widmet sich der Bedeutung und den Herausforderungen der Zivilgesellschaft.

SDC Podcast #13

09.08.2022 – Südkaukasus: die wirtschaftliche Unabhängigkeit von Frauen stärken

Seit über 30 Jahren engagiert sich die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) im Südkaukasus. Angefangen hat alles 1988 mit einem Einsatz nach dem Erdbeben in Armenien, das rund 25’000 Menschenleben gefordert hatte. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion vor 30 Jahren wurde aus dieser ersten humanitären Hilfe eine langfristige Partnerschaft, die Instrumente der menschlichen Sicherheit, der Konfliktprävention und -transformation, der humanitären Hilfe sowie der technischen und finanziellen Unterstützung kombiniert. In der zwölften Folge von A Plus For Humanity reisen wir nach Georgien und besuchen ein Projekt zur Stärkung der wirtschaftlichen Unabhängigkeit von Frauen, das in den letzten fünf Jahren erfolgreich umgesetzt wurde.

SDC Podcast #12

12.07.2022 – Ukraine-Krieg: eine Herausforderung für die Milchwirtschaft

Seit mehreren Monaten herrscht in der Ukraine Krieg. Neben dem menschlichen Leid stellt der Angriff Russlands auch eine riesige wirtschaftliche Herausforderung für die Menschen vor Ort dar. Ein wichtiger Wirtschaftszweig in der Ukraine ist die Landwirtschaft. In der elften Folge von A Plus For Humanity berichten Milchproduzenten über die Schwierigkeit, ihre Produkte zu verkaufen und ihre Kühe gesund zu halten, und wir erfahren, wie die Schweiz Milchproduzenten in der Ukraine unterstützt.

SDC Podcast #11

09.06.2022 – Syrien: humanitäre Hilfe in einer Langzeitkrise

Nach elf Jahren Bürgerkrieg in Syrien ist das Land weitgehend zerstört. Schätzungen zufolge haben zwischen 500’000 und 600’000 Menschen ihr Leben verloren, 13 Millionen Menschen sind auf der Flucht. Wie kann die Schweiz in einer anhaltenden Krise wie in Syrien helfen? Darüber diskutieren wir in der zehnten Folge von A Plus For Humanity.

SDC Podcast #10

09.05.2022 – Burundi: sexuelle Gewalt und Männer als Teil der Lösung

Die neunte Folge von A Plus For Humanity geht der Frage nach, wie Männer in die Gewaltprävention einbezogen werden können und inwiefern diese dabei hilft, auch sexuelle Gewalt zu reduzieren und die Aufarbeitung möglicher Traumata zu fördern.

SDC Podcast #9

11.04.2022 – Haiti: ein Land steht vor grossen Herausforderungen

Haiti steht vor einer doppelten Herausforderung: Weil das Land immer wieder von Naturkatastrophen heimgesucht wird und immer im Katastrophenmodus agieren muss, bleibt kaum Zeit, die eigentlichen Herausforderungen wie Armut, Diskriminierung und einen fairen Zugang zu grundlegenden Dienstleistungen anzugehen. Wie kommt man aus diesem Krisen-Kreislauf raus? Die achte Folge von A Plus For Humanity fragt nach.

SDC Podcast #8

08.03.2022 – Madagaskar: Leben nach dem Wirbelsturm

Anfang Februar 2022 traf der Wirbelsturm Batsirai Madagaskar schwer und hinterliess eine Spur der Verwüstung. Um schnelle und gezielte Hilfe leisten zu können, braucht es gemeinsame Expertise. Im Rahmen eines Audio-Tagebuchs nimmt uns die siebte Folge von A Plus For Humanity mit an den Ort des Geschehens.

SDC Podcast #7

08.02.2022 – Wie kann man humanitäre Hilfe umweltfreundlicher und nachhaltiger gestalten?

Die DEZA fördert Technologieinitiativen, die die Wirksamkeit ihrer Projekte erhöhen und so die Lebensbedingungen von Millionen von Menschen nachhaltig verbessern. Die in der Schweiz entwickelten Technologien werden in verschiedenen Bereichen wie der Landwirtschaft oder der Katastrophenresistenz eingesetzt. Die sechste Folge von A Plus For Humanity zeigt, wieTech4Good dazu beiträgt, die Ziele der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

SDC Podcast #6

10.01.2022 – Blick hinter die Kulissen: im Einsatz für die Schweiz

Jeden Tag sind mehrere Hundert Mitarbeitende weltweit für die Schweiz im Einsatz. Wie sieht ein solcher Alltag aus? Mit was für Herausforderungen ist man dabei konfrontiert? Und welche Erlebnisse bleiben einem für immer? In der fünften Folge von A Plus For Humanity erhalten wir einen Einblick in den Arbeitsalltag und das Leben zweiter Mitarbeitenden in Yaounde (Kamerun) und Brüssel.

SDC Podcast #5

09.12.2021 – Jordanien: mit Sozialhilfe durch die Covid-Krise

In der vierten Folge von A Plus For Humanity führt uns die Reise rund 4’000 Kilometer in den Südosten – nach Jordanien. Die Corona-Pandemie hat das Land schwer getroffen, die Wirtschaft ist am Boden. Die Schweiz unterstützt das Land unter anderem mit der sogenannten «Cash and Social Assistance». Was ist darunter zu verstehen? Und vor allem: Wie hilft diese Unterstützung den Menschen vor Ort? Wir fragen nach.

SDC Podcast #4

09.11.2021 – Kolumbien: Wasser, Sicherheit, Aufbau

Warum ist gerade Wasser ein wichtiges Element für Frieden auf Stabilität? Und wieso engagiert sich die Schweiz für die Wasserversorgung in Lateinamerika? Die dritte Folge von A Plus For Humanity aus Kolumbien gibt Antworten.

SDC Podcast #3

11.10.2021 – Sahelzone: Dürre, Konflikte, Covid-19

Eine Rekordzahl von 29 Millionen Menschen sind in der Sahelzone auf Hilfe angewiesen. Dürre, Konflikte, Covid-19: Die Herausforderungen sind enorm. Die Menschen im Sahel haben Hunger. Wie engagiert sich die Schweiz? Wir fragen nach – in der zweiten Folge von A Plus For Humanity.

SDC Podcast #2

07.09.2021 – Libanon: Chancen in der Ungewissheit

«Unsere grösste Sorge ist die Wirtschaftskrise, die wir meistern müssen. Eine sehr schwierige Situation für uns alle. Wir geben unser Bestes und unsere Eltern opfern viel für uns. Aber wir jungen Menschen gehen in eine unsichere Zukunft.» Die erste Folge von A Plus For Humanity spricht mit jungen Menschen im Libanon über Ängste, Hoffnungen und Wünsche. Und wir fragen, wie kann die Schweiz hier Unterstützung leisten?

SDC Podcast #1
Zum Anfang