Sektion Qualitätssicherung und Armutsreduktion

Die Sektion Qualitätssicherung und Armutsreduktion ist verantwortlich für das Programmzyklusmanagement nach dem Ansatz des ergebnisorientierten Managements. Dabei liegt der Fokus auf der methodologischen Qualität der Entwicklungszusammenarbeit.

Die Sektion betreut zudem das Thema Armut. Sie stellt sicher, dass die Bekämpfung der Armut als Ziel der Entwicklungszusammenarbeit umgesetzt wird und wir der Verpflichtung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, niemanden zurückzulassen, nachkommen.

Die Sektion Qualitätssicherung erarbeitet zu diesem Zweck Leitlinien, Referenzdokumente und Instrumente, mit denen sich sicherstellen lässt, dass die Interventionen der DEZA auf Projekt-/Programm- und Länderebene ergebnisorientiert und auf die Armutsreduktion ausgerichtet sind. Sie berät die Mitarbeitenden und bietet Weiterbildungen an, und stellt so eine effektive Anwendung dieser Instrumente sicher.

Die Sektion erbringt ihre Dienstleistungen für die gesamte DEZA und arbeitet eng mit anderen Abteilungen und Direktionen des Bundes zusammen.