Multilaterale Humanitäre Hilfe

Die Abteilung Multilaterale Humanitäre Hilfe vertritt die humanitären Schwerpunkte und Interessen der Schweiz in multilateralen humanitären Organisationen. Hauptpartner sind die verschiedenen Organisationen der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung (IKRK, Föderation) und der UNO (UNHCR, WFP, UNICEF, OCHA). Die Abteilung legt die Höhe der Beiträge der Schweiz an diese Organisationen fest. Sie gestaltet die Strategie dieser Organisationen mit und stellt ihnen Experten des Schweizerischen Korps für humanitäre Hilfe zur Verfügung.

Ein wichtiges Thema dieser Abteilung ist die Katastrophenvorsorge. Hier arbeitet sie mit zahlreichen Organisationen, insbesondere mit dem Büro der Vereinten Nationen für die Verringerung des Katastrophenrisikos (UNISDR), zusammen und stützt sich dabei auf das Fachwissen eines Expertennetzwerks. Die Abteilung setzt sich zudem für die Einhaltung der humanitären Grundsätze, die Verbesserung des Zugangs zu Konfliktopfern und deren Schutz sowie die Optimierung von humanitären Operationen ein.