News

Hier finden Sie Medienmitteilungen zu europapolitischen Themen. Die Bundesverwaltung verfügt über ein Medienportal, worauf alle Medienmitteilungen der Departemente und Ämter publiziert werden.

Für diese Medienmitteilungen können Sie mittels untenstehendem Link ein Mail-Abonnement erstellen.

Abonnement News

News sortieren nach
Zeitraum wählen

Alle (1209)

Objekt 25 – 36 von 1209

Bundesrat vertieft Analyse der Regelungsunterschiede zur EU

30.06.2021 — Medienmitteilung DEA
Der Bundesrat hat eine erste Auslegeordnung der Regelungsunterschiede zwischen der Schweiz und der EU erstellen lassen. An seiner Sitzung vom 30. Juni 2021 hat er davon Kenntnis genommen und das weitere Vorgehen festgelegt. In einem nächsten Schritt soll vertieft analysiert werden, welche allfälligen autonomen Anpassungen im Interesse der Schweiz liegen könnten. In gewissen Themenbereichen soll diese Prüfung gemeinsam mit den Sozialpartnern, den Kantonen und der Wirtschaft erfolgen. Ziel ist namentlich die Stabilisierung des bilateralen Wegs mit der EU.


Schweiz - UK: Bundesrat verabschiedet Botschaft zum Abkommen über die Mobilität von Dienstleistungserbringern

30.06.2021 — Medienmitteilung DEA
Der Bundesrat hat am 30. Juni 2021 die Botschaft zum Abkommen zwischen der Schweiz und dem UK über die Mobilität von Dienstleistungserbringern (Services Mobility Agreement, SMA) verabschiedet. Mit dem Abkommen wird der gegenseitige erleichterte Zugang für Dienstleistungserbringer nach dem Wegfall des Freizügigkeitsabkommens zwischen der Schweiz und dem UK sichergestellt.



Bundespräsident Parmelin am Treffen der deutschsprachigen Staatsoberhäupter

28.06.2021 — Medienmitteilung DEA
Bundespräsident Guy Parmelin und die Staatsoberhäupter der deutschsprachigen Staaten sind am Montag, 28. Juni 2021, zum jährlichen Sechsertreffen zusammengekommen. Der Anlass findet in Potsdam statt und dauert noch bis Dienstag. Zentrale Inhalte sind aktuelle innen- und aussenpolitische Prioritäten der Teilnehmerländer sowie der Klimawandel und die Forschung.


Dritte Sitzung des Gemischten wissenschaftlichen Ausschusses Italien-Schweiz

28.06.2021 — Medienmitteilung DEA
Am 28. Juni 2021 fand das dritte Treffen des Gemischten wissenschaftlichen Ausschusses Italien-Schweiz virtuell statt. Das Treffen beinhaltete sowohl ein bilaterales Gespräch zwischen Martina Hirayama, Staatssekretärin für Bildung, Forschung und Innovation, und Maria Cristina Messa, der italienischen Ministerin für Hochschulen und Forschung, wie auch ein vertiefter Austausch zwischen den jeweils hochrangigen Delegationen beider Länder über die bestehende und zukünftige wissenschaftliche Zusammenarbeit.



Projekteingaben für «Horizon Europe» eröffnet

25.06.2021 — Medienmitteilung DEA
Die Europäische Kommission (EC) hat die Ausschreibungen für Projekteingaben im Rahmen von «Horizon Europe» lanciert. Zwischen der Schweiz und der Europäischen Union fanden noch keine Verhandlungen zur Assoziierung der Schweiz am Programm statt. Dennoch können sich Forschende in der Schweiz, wenn auch in beschränktem Ausmass, an den Ausschreibungen beteiligen. Im Falle einer verspäteten oder keiner Assoziierung ist eine Direktfinanzierung der Schweizer Forschenden durch den Bund möglich.


Grenzgängerzahl wächst seit der Jahrtausendwende stetig

24.06.2021 — Medienmitteilung DEA
Ende 2020 arbeiteten rund 343 000 Grenzgängerinnen und Grenzgänger in der Schweiz. Vor 25 Jahren waren es noch halb so viele. Fast alle stammten aus einem Nachbarstaat und arbeiteten in einem Grenzkanton. Und während im Kanton Genf ihre absolute Zahl am höchsten war, hatten sie im Kanton Tessin den grössten Anteil an der Gesamtbeschäftigung. Dies sind einige Ergebnisse aus der Publikation «Grenzgängerinnen und Grenzgänger in der Schweiz 1996–2020» des Bundesamtes für Statistik (BFS).


Marktzugang in den Nachbarländern: keine systematischen Diskriminierungen der Schweiz

23.06.2021 — Medienmitteilung DEA
Der Bundesrat hat am 23. Juni 2021 den Bericht «Marktzutrittsbedingungen in der Schweiz und ihren Nachbarländern unter dem Aspekt der Gegenseitigkeit» verabschiedet. Dieser kommt zum Schluss, dass Schweizer Erbringer kurzfristiger Dienstleistungen und Schweizer Teilnehmer an öffentlichen Ausschreibungen im Staatsvertragsbereich keinen systematischen Diskriminierungen ausgesetzt sind.


Bilaterale Themen und Beziehungen Schweiz–EU im Zentrum des Besuchs von Ignazio Cassis in Paris

18.06.2021 — Medienmitteilung EDA
Bundesrat Ignazio Cassis traf am 17. Juni 2021 den französischen Minister für Europa und auswärtige Angelegenheiten Jean-Yves Le Drian in Paris. Im Mittelpunkt der Gespräche standen die Beziehungen zwischen der Schweiz und der Europäischen Union (EU) sowie bilaterale Themen. Ausserdem tauschten sich die beiden Aussenminister über aktuelle Themen des Weltgeschehens aus.


Ignazio Cassis trifft Jean-Yves Le Drian in Paris

16.06.2021 — Medienmitteilung EDA
Bundesrat Ignazio Cassis reist am Donnerstag, 17. Juni 2021, nach Paris. Dort trifft er seinen Amtskollegen Jean-Yves Le Drian, den französischen Minister für Europa und auswärtige Angelegenheiten. Im Mittelpunkt der Gespräche stehen die Beziehungen zwischen der Schweiz und der Europäischen Union sowie bilaterale Themen.


Bundespräsident Parmelin für bilaterale Kontaktpflege in Schweden

14.06.2021 — Medienmitteilung DEA
Zum Auftakt seines Präsidialbesuchs in Schweden ist Bundespräsident Guy Parmelin am Montag, 14. Juni 2021, von König Carl XVI. Gustaf empfangen worden. Anschliessend standen separate Gespräche mit Premierminister Stefan Löfven, Unternehmens-, Industrie- und Innovationsminister Ibrahim Baylan und der Ministerin für höhere Bildung und Forschung, Matilda Ernkrans, auf dem Programm sowie ein Höflichkeitsbesuch bei Parlamentspräsident Andreas Norlén. Die Innovationsagenturen der Schweiz und Schwedens unterzeichneten eine Absichtserklärung zur Vertiefung ihrer seit 2013 bestehenden Zusammenarbeit.

Objekt 25 – 36 von 1209

Medienmitteilungen (1131)

Meldungen (78)