Sicht von Fachpersonen

Henri Stalder steht vor einem zerstörten und durch Schüsse durchlöcherten Auto.
Henri Stalder gehört zu den Schweizer Experten, die für die Vereinten Nationen in Syrien im Einsatz sind. © DEZA

Im Rahmen ihrer humanitären Hilfe für die Opfer des Syrien-Konflikts entsendet die Schweiz zahlreiche Expertinnen und Experten des Schweizerischen Korps für Humanitäre Hilfe nach Syrien und in die Nachbarländer.

Diese Fachleute für Wasser und sanitäre Versorgung, Ingenieure, Spezialisten für Barzahlungsprogramme stehen für verschiedene UNO-Sonderorganisationen wie das UNHCR oder UNICEF im Einsatz. Oder sie arbeiten an Projekten der DEZA.  In jedem Fall geben sie vorübergehend ihre Stelle und ihren Wohnort in der Schweiz auf, um für einige Monate im Feld zu arbeiten und ihr Knowhow in den Dienst der notleidenden Bevölkerung zu stellen.