Besuche 2009

Inter-Parlamentarisches Treffen in Warschau

Die Schweizerisch-Polnische Parlamentarier-Gruppe unter Leitung von Herrn Ständerat Claude Janiak weilte vom 29. bis 31. Oktober 2009 in Polen. Es war die erste Reise der neuen Freundschaftsgruppe nach deren Gründung im Jahre 2008. Dieser Besuch war Teil der Feierlichkeiten zum 90. Jahrestag der diplomatischen Beziehungen zwischen der Schweiz und der Republik Polen.

Die Schweizer Delegation hat sich mit Vertretern ihrer polnischen parlamentarischen Freundschaftsgruppe unter Leitung von Frau Grażyna Gęsicka im Gebäude des Sejm RP getroffen. In Anwesenheit vom Vizemarschall im Sejm, Herr Stefan Niesiołowski, wurde im Rahmen der Feierlichkeiten des 90. Jubiläums eine Ausstellung „Die Schweiz in den Augen der Polen: zwischen Stereotypen und Realität“ im Sejmgebäude eröffnet.

Am 30. Oktober fand eine Reise der Schweizer und Polnischen Parlamentariergruppen nach Ostpolen statt. Die Parlamentarier besuchten zuerst die polnische Niederlassung der Firma Stadler in Siedlce und danach den Energiebetrieb in Siedlce (Przedsiębiorstwo Energetyczne w Siedlcach Sp. z o.o.), der durch die Schweizer Regierung mitfinanziert wurde. Die letzte Etappe der Reise lag an der Ostgrenze des Schengenraums in Terespol, wo die Parlamentarier an einem Treffen mit lokalen Behörden teilnahmen.

Am 31. Oktober legte die Schweizer parlamentarische Delegation einen Kranz am Monument des ersten Präsidenten der 2. Polnischen Republik, Gabriel Narutowicz, nieder. Narutowicz war Schweizer-Polnischer Doppelbürger und hatte lange Zeit in der Schweiz als Wissenschaftler und Unternehmer gewirkt.

Vereinigung der Senate Europas in Polen

Ständeratspräsident Alain Berset weilte am 22. und 23. Oktober 2009 in Gdansk (Danzig), wo er auf Einladung des polnischen Senatspräsidenten Bogdan Borusewicz an einer ausserordentlichen Tagung der Vereinigung der Senate Europas teilnahm. Das anschliessende Wochenende verbrachte er in Warschau, wo er sich mit Vertreter der Schweizer Kolonie traf.

Mehr dazu

Arbeitsbesuch von Frau Bundesrätin Doris Leuthard in Warschau

Am 26./27. März 2009 weilte Frau Bundesrätin Doris Leuthard, Vize-Präsidentin des schweizerischen Bundesrats und Vorsteherin des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements, für einen Arbeitsbesuch in Warschau. Sie führte während ihres Aufenthalts offizielle Gespräche mit Vize-Premier und Wirtschaftsminister Waldemar Pawlak, Frau Elżbieta Bieńkowska, Ministerin für regionale Entwicklung und Herrn Marek Sawicki, Minister für Landwirtschaft.

Der Besuch stand auch im Zeichen der Feierlichkeiten zum 90. Jahrestag der Anerkennung der Republik Polen durch den Schweizer Bundesrat. Am Abend des 26. März fand ein feierlicher Abend in Präsenz von Frau Bundesrätin Leuthard statt. Ein Wettbewerb wurde im Rahmen einer Fotoausstellung polnischer Journalisten über die Schweiz unter dem Thema "Die Schweiz in den Augen der Polen: zwischen Klischee und Realität" durchgeführt. Die Geschwister Brunner aus Thun stellten mit ihren traditionellen Schweizer Instrumenten einen originellen musikalischen Rahmen.

Offizieller Besuch vom polnischen Aussenminister Radoslaw Sikorski in der Schweiz

Am 26. März 2009 stattete der polnische Aussenminister Radoslaw Sikorski der Schweiz einen offiziellen Besuch ab. In Bern traf er seine Amtskollegin Frau Bundesrätin Micheline Calmy-Rey. Gesprächsthemen waren die bilateralen Beziehungen, die Europapolitik, Fragen der internationalen Sicherheit sowie die multilaterale Zusammenarbeit. Ausserdem wurde ein Abkommen über Stipendien zur Förderung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit zwischen der Schweiz und Polen unterzeichnet. Das Abkommen setzt einen Teil des Beitrags von einer Milliarde Franken um, den die Schweiz an die Erweiterung der Europäischen Union leistet, von dem Polen 489 Millionen erhalten wird. Am Nachmittag besuchten die beiden Delegationen das Schloss Rapperswil, das seit 140 Jahren ein Polenmuseum beherbergt.

Treffen zwischen Bundespräsident Hans-Rudolf Merz und Premierminister Donald Tusk am World Economic Forum in Davos 2009

Bundespräsident Hans-Rudolf Merz und Premierminister Donald Tusk haben sich am 29. Januar 2009 am WEF in Davos getroffen. Im Zentrum der Gespräche standen insbesondere die Finanzkrise und deren Bewältigung, die Zusammenarbeit im Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Erweiterungsbeitrag der Schweiz an Polen. Beide Staaten betonen die guten wirtschaftlichen und politischen Beziehungen. Dieses Jahr finden mehrere Treffen auf hoher Ebene anlässlich der Anerkennung Polens durch die Schweiz vor 90 Jahren statt. 

Mehr Informationen zum Treffen in Davos:

Offizielle Mitteilung