Heirat und eingetragene Partnerschaft

Ob Sie sich zur Heirat oder zur Eintragung Ihrer Partnerschaft in der Schweiz oder im Ausland entschliessen: Ihr Hauptansprechpartner ist das Zivilstandsamt, auf dem Sie Ihre Ehe schliessen oder Ihre Partnerschaft eingehen möchten. Im Prinzip legt dieses Amt fest, welche Dokumente für die Durchführung dieses Zivilstandsereignisses benötigt werden.

Liste der Zivilstandsämter in der Schweiz

Allerdings sollten Sie sich vor der Durchführung des Zivilstandsereignisses früh genug über die zu erfüllenden Formalitäten und die möglicherweise vorzubereitenden Zivilstandsurkunden informieren. Dies wird Ihnen bei der Beurkundung Ihrer Heirat oder eingetragenen Partnerschaft im schweizerischen Zivilstandsregister (Register Infostar) behilflich sein. Auf dieser Seite finden Sie die Liste der Dokumente, die bei der für das Land, in dem die Eheschliessung/Partnerschaft stattgefunden hat, zuständigen Schweizer Vertretung einzureichen sind.

Falls Sie beabsichtigen, nach der Heirat oder der Eintragung Ihrer Partnerschaft in der Schweiz Wohnsitz zu nehmen, denken Sie daran, dass Ihr ausländischer Partner eine Aufenthaltsgenehmigung benötigt und sich möglicherweise ein Einreisevisum beschaffen muss. Bei Anträgen auf Familiennachzug ist die Rubrik Visa – Einreise und Aufenthalt in der Schweiz – zu beachten.

Falls Sie bei einer Schweizer Vertretung im Ausland angemeldet sind und Ihre Eheschliessung oder die Eintragung Ihrer Partnerschaft in der Schweiz erfolgte, müssen Sie der Vertretung die Änderung Ihres Zivilstandes melden, damit diese ihr Register der Auslandschweizer aktualisieren kann. Dazu sind dort die folgenden Dokumente einzureichen:

  • das Original einer schweizerischen Eheurkunde, eines schweizerischen Familienausweises oder der Urkunde über eine eingetragene Partnerschaft;
  • die Fotokopie eines Ausweisdokuments des ausländischen Ehegatten oder eingetragenen Partners.

Diese Meldung ist nicht kostenpflichtig.

Wenn der schweizerische Ehegatte oder eingetragene Partner vor der Heirat oder Eintragung der Partnerschaft nicht im Konsularbezirk der Schweizer Vertretung wohnhaft war und nun beschliesst, sich nach Abschluss des Zivilstandsereignisses im Konsularkreis niederzulassen, muss er sich entsprechend dem unter der Rubrik An- und Abmeldung, Adressänderung aufgeführten Meldeverfahren anmelden.

Meldung einer in Polen stattgefundenen Eheschliessung

Nach erfolgter Eheschliessung senden Sie bitte folgende Urkunden an die Botschaft:

  • vollständige Heiratsurkunde (Odpis Zupelny aktu malzenstwa)
  • Kopie des Ehefähigkeitszeugnis.

Personen, die vor der Heirat kein Ehefähigkeitszeugnis einholen mussten, müssen zusätzlich folgende Urkunden des ausländischen Ehepartners/Partnerin einsenden: 

  • vollständige Geburtsurkunde (Odpis zupelny aktu urodzenia) 
  • Nachweis über Wohnsitz, Staatsangehörigkeit und Familienstand vor der Heirat, falls dies nicht auf der Heiratsurkunde vermerkt ist. 
  • Bei geschiedenen Personen zusätzlich: Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk und Heiratsurkunde (1. Ehe) mit Vermerk der Scheidung 
  • Bei verwitweten Personen zusätzlich: Todesurkunde des verstorbenen Ehegatten

Bei allen Dokumenten muss es sich um vor weniger als 6 Monaten ausgestellte Originale handeln. Die Unterlagen werden in die Schweiz übermittelt und werden nicht zurückgegeben. 

Eheschliessung in der Schweiz 

Das Zivilstandsamt in der Schweiz ist zuständig für die Eheschliessung. 

In der Schweiz wohnhafte Personen haben ein Gesuch beim zuständigen Zivilstandsamt der vorgesehenen Eheschliessung abzugeben. Brautleute, die sich im Ausland aufhalten, können ihr Gesuch über die zuständige schweizerische Vertretung einreichen. 

Damit das schweizerische Zivilstandsamt die Durchführung des Vorbereitungsverfahrens vornehmen kann (Bearbeitungsfrist mindestens 8 Wochen), müssen die Brautleute oder muss der/die polnische Partner/in auf der Schweizerischen Botschaft folgende Unterlagen beibringen: 

Schweizerische/r Partner/in:

  • Kopie Schweizerpass

  • Wohnsitzbestätigung

  • Personenstandsausweis 

Polnische/r Partner/in:

  • Vollständige Geburtsurkunde  (Odpis zupelny aktu urodzenia)

  • Wohnsitzbescheinigung (Zaswiadczenie o zameldowaniu)

  • Polnisches Ehefähigkeitszeugnis (Zaswiadczenie o zdolnosci do zawarcia zwiazku malzenskiego)

  • Falls geschieden, beglaubigte Kopie des Scheidungsurteils mit Rechtskraftvermerk (kopia decyzji rozwodowej z data uprawomocnienia) und Heiratsurkunde mit Scheidungs- und Rechtsgültigkeitsvermerk (odpis zupelny aktu malzenstwa z data uprawomocnienia sie wyroku)

  • Falls verwitwet, Todesurkunde des verstorbenen Ehegatten (odpis zupelny aktu zgonu zmarlego malzonka)

  • Gültiger Pass und/oder Identitätskarte

Alle Zivilstandsdokumente müssen als Original unterbreitet werden und dürfen nicht älter als 6 Monate sein. Die Dokumente werden in die Schweiz weitergeleitet und nicht zurück gegeben.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin für die Formalitäten der Ehevorbereitung: Anlässlich Ihrer Vorsprache werden Sie gebeten, folgende Formulare auszufüllen: 

Form. 0.34 A „Gesuch um Vorbereitung der Eheschliessung“

Form. 0.35 „Erklärung betreffend die Voraussetzungen für die Eheschliessung“ 

Die Kosten belaufen sich auf ca. PLN 1300.- (Beträge sind abhängig vom Wechselkurs) 

Eheschliessung in Polen 

Das polnische Zivilstandsamt ist zuständig für die Eheschliessung.

Die polnischen Behörden verlangen vom schweizerischen Partner erfahrungsgemäss ein Ehefähigkeitszeugnis. Damit das schweizerische Zivilstandsamt das Ehefähigkeitszeugnis ausstellen kann (Wartefrist mindestens 8 Wochen), müssen die Brautleute oder der/die polnische Partner(in) auf der Schweizerischen Botschaft folgende Unterlagen beibringen:

Schweizerische/r Partner/in:

  • Kopie Schweizerpass

  • Wohnsitzbestätigung

  • Personenstandsausweis 

Polnische/r Partner/in:

  • Vollständige Geburtsurkunde (Odpis zupełny aktu urodzenia)

  • Wohnsitzbescheinigung (Zaświadczenie o zameldowaniu)

  • Polnisches Ehefähigkeitszeugnis (Zaświadczenie o zdolności do zawarcia związku małżeńskiego) oder Zivilstandsbescheinigung (zaświadczenie o stanie cywilnym)

  • Falls geschieden, beglaubigte Kopie des Scheidungsurteils mit Rechtskraftvermerk (kopia decyzji rozwodowej z datą uprawomocnienia) und Heiratsurkunde mit Scheidungs- und Rechtsgültigkeitsvermerk (odpis zupełny aktu małżeństwa z data uprawomocnienia się wyroku)

  • Falls verwitwet, Todesurkunde des verstorbenen Ehegatten (odpis zupełny aktu zgonu zmarłego małżonka)

  • Gültiger Pass und/oder Identitätskarte

Alle Zivilstandsdokumente müssen als Original unterbreitet werden und dürfen nicht älter als 6 Monate sein. Die Dokumente werden in die Schweiz weitergeleitet und nicht zurück gegeben.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin für die Formalitäten der Ehevorbereitung: Anlässlich Ihrer Vorsprache werden Sie gebeten, folgende Formulare auszufüllen:

Form. 0.34 B „Gesuch um Ausstellung eines Ehefähigkeitszeugnisses“

Form. 0.35 „Erklärung betreffend die Voraussetzungen für die Eheschliessung“

Die voraussichtlichen Kosten für das Ehefähigkeitszeugnis müssen in Form eines Vorschusses von ca. PLN 1500.- im Voraus bezahlt werden (Beträge sind abhängig vom Wechselkurs). Eine allfällige Differenz wird bei Aushändigung des Dokumentes verrechnet.

Der schweizerische Partner reicht sein Gesuch beim zuständigen Zivilstandsamt in der Schweiz ein, wo er auch seine Kosten entrichtet.