Klimafreundliches Wachstum

Das SECO hilft mit, die Ursachen der Klimaerwärmung zu bekämpfen und den Partnerländern mit modernen Technologien und Ansätzen sowie neuen Markt- und Finanzierungsmechanismen ein klimafreundliches Wachstum zu ermöglichen.

Wirtschaftswachstum und Verstädterung haben den Klimawandel beschleunigt. Dadurch werden die Erfolge der letzten Jahrzehnte im Kampf gegen die Armut gefährdet. Klimabedingte Extremereignisse und Umweltprobleme kosten viele Menschenleben und verursachen hohe Kosten in Bezug auf die Infrastruktur, Produktionsanlagen und Ernten. Sie beschränken damit das langfristige wirtschaftliche Wachstum. Die Hauptquellen der schädlichen Treibhausgase sind die Nutzung fossiler Energien und der Raubbau an den Tropenwäldern.

Für einen sparsamen Umgang mit Energie und Ressourcen sind günstige und stabile Rahmenbedingungen, Investitionssicherheit, Marktzugang und der Schutz des geistigen Eigentums elementar. Um den Partnerländern zu helfen, diese zum Teil neuen Herausforderungen zu überwinden, konzentriert sich das SECO dabei auf die Sektoren mit dem grössten CO2-Reduktionspotenzial.

_ FDFA, Presence Switzerland

Damit werden die Auswirkungen der wirtschaftlichen Aktivitäten auf den Klimawandel vermindert.

Engagement des SECO weltweit