Schweizerische Botschaft im Vereinigten Königreich

Coronavirus (COVID-19)

Einreiseverbot und Quarantäne für Personen aus dem Vereinigten Königreich

Nach der Entdeckung einer neuen, ansteckenderen Variante des Coronavirus im Vereinigten Königreich hat die Schweiz Massnahmen beschlossen, um die weitere Ausbreitung der neuen Virusvariante möglichst zu verhindern. Alle Personen, die seit dem 14. Dezember 2020 aus dem Vereinigten Königreich eingereist sind, müssen sich für zehn Tage in Quarantäne begeben. Die Schweiz hat zudem ein grundsätzliches Einreiseverbot für alle Ausländerinnen und Ausländer beschlossen, die aus dem Vereinigten Königreich in die Schweiz einreisen wollen. Finden Sie weitere Information dazu auf der EDA Webseite.

Zudem wurde der Flugverkehr aus dem Vereinigten Königreich in die Schweiz ab Sonntag, 20. Dezember 24 Uhr bis auf weiteres eingestellt. Es werden jedoch Ausnahmen gemacht für Schweizer Staatsangehörige (inkl. Staatsangehörige aus Liechtenstein), Inhaberinnen und Inhaber eines Aufenthaltstitels oder eines Visums D der Schweiz und Inhaberinnen und Inhaber eines von einer Schweizer Vertretung ausgestellten «Laissez-Passer» die die bisher geltenden Einreisevoraussetzungen erfüllen.

Reisenden aus der Schweiz sind angehalten, sich für das Travel Admin App zu registrieren. Somit kann das EDA registrierten App-Nutzern bei Bedarf nützliche Informationen zukommen lassen.

Der Ausbruch des Coronavirus (COVID-19) hat sich zu einer weltweiten Pandemie entwickelt. Nationale Regulierungen und internationale Einreisbeschränkungen verändern sich laufend und oft kurzfristig. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der separaten Coronavirus (COVID-19)-Webseite der Botschaft und konsultieren Sie auch die folgenden Links, um über die aktuelle Situation informiert zu bleiben.

Guidance on current restrictions in England by area, Northern Ireland, Scotland and Wales.

UK government website for coronavirus guidance and updates

Swiss Federal Office of Public Health guidance on the current situation in Switzerland

Änderung bei den konsularischen Dienstleistungen -  Aufgrund der aktuellen Situation der COVID-19 –Pandemie hat das Regionale Konsularcenter (RCC) seine Tätigkeit angepasst. Finden Sie die aktuellsten Informationen dazu auf der folgenden Website.

Brexit: Was Sie wissen müssen

Leben und Arbeiten im Vereinigten Königreich

Schweizer Staatsangehörige und ihre Familienangehörigen, die über das Jahr 2020 hinaus im Vereinigten Königreich (UK) verbleiben möchten, müssen bis am 30. Juni 2021 über das britische ‘EU Settlement Scheme’ einen Aufenthaltsstatus, das heisst einen ‘settled status’ oder ‘pre-settled status’, beantragen. Dies gilt auch für Personen mit einem britischen Ehepartner und Personen, welche bereits über ein Dokument zur Bescheinigung des ständigen Wohnsitzes (‘document certifying permanent residence’) verfügen. Weitere Informationen zum ‘EU Settlement Scheme’ und zum Anmeldeprozess finden Sie auf der betreffenden Website der britischen Regierung oder im Brexit-FAQ der Botschaft.

Für Schweizer Staatsangehörige, welche ab dem 1. Januar 2020 ins UK einreisen, gelten neue Einwanderungsbestimmungen des UK. Wirtschaftlich aktive Personen, die beabsichtigen im UK zu arbeiten, müssen beweisen, dass sie die spezifischen Anforderungen des neuen ‘Point-Based System’ (PBS) erfüllen. Weitere Informationen zu diesem neuen System sind auf der betreffenden Website der britischen Regierung zu finden.

UPDATE: Die Schweiz und das Vereinigte Königreich haben ein Abkommen abgeschlossen, welches den gegenseitigen Zugang und befristeten Aufenthalt von Dienstleistungserbringern nach dem Ende der Übergangsperiode am 31. Dezember 2020 gewährleistet.

Reisen zwischen der Schweiz und dem Vereinigten Königreich

Bitte beachten Sie, dass zurzeit zusätzliche COVID-bezogene Reisebeschränkungen und -regeln gelten. Weitere Informationen finden Sie auf unserer COVID-Webseite.

Schweizer Staatsangehörige können ab dem 1. Januar 2021 weiterhin für kurze Aufenthalte visafrei ins UK einreisen. Einige Regelungen zum Reiseverkehr zwischen dem UK und dem Rest Europas werden sich jedoch ändern. Wenn Sie mit einem britischen Pass reisen, müssen Sie diesen unter Umständen frühzeitig erneuern. Genaueres finden Sie auf dieser Website der britischen Regierung. Für Informationen zum Reisen mit Haustieren oder zum Reisen per Auto zwischen dem UK und der Schweiz ab dem 1. Januar 2021 besuchen Sie das Brexit-FAQ der Botschaft.

Handel und Wirtschaftsbeziehungen zwischen der Schweiz und dem Vereinigten Königreich

Die Schweiz hat mit dem UK ein Handelsabkommen abgeschlossen, welches die Mehrheit der handelsbezogenen Rechte und Pflichten repliziert, die derzeit im Rahmen der bilateralen Abkommen zwischen der Schweiz und der EU gelten. Das Handelsabkommen zwischen der Schweiz und dem UK ist ab dem 1. Januar 2021 anwendbar und regelt die gegenseitige Rechte und Pflichten unter anderem in den Bereichen Freihandel, Beschaffung, Betrug, Landwirtschaft und Zoll. Der vollständige Text des Abkommens sowie andere damit zusammenhängende Abkommen können auf der Website des Schweizer Staatssekretariats für Wirtschaft eingesehen werden. Dort werden auch weitere diesbezügliche Richtlinien publiziert.

Fragen und Antworten (FAQ) zum neuen Handelsregime zwischen der Schweiz und dem Vereinigten Königreich per 1. Januar 2021 finden Sie hier.

Studieren im Vereinigten Königreich

Schweizer Studierende, die ab dem 1. Januar 2021 in das Vereinigte Königreich kommen, um für einen Zeitraum von mehr als sechs Monaten zu studieren, müssen gemäss den neuen Einwanderungsbestimmungen des UK vor ihrer Ankunft im UK einen Antrag über die ‘Student Route’ des ‘Points-Based System’ stellen. Dies gilt auch für Studierende, welche ihren Kurs vor Januar 2021 über Fernunterricht begonnen haben. Schweizer Studierende, die am oder vor dem 31. Dezember 2020 bereits im UK ansässig sind, brauchen kein Visum zu beantragen, wenn sie einen Aufenthaltsstatus im Rahmen des ‘EU Settlement Scheme’ beantragt haben. Weitere Hinweise finden Sie auf der folgenden Webseite der britischen Regierung. Informationen zu Studiengebühren und zur finanziellen Unterstützung für das Studium im akademischen Jahr 2021/2022 finden Sie auf der folgenden Webseite der britischen Regierung und auf der diesbezüglichen Website der Botschaft.

Weitere Informationen

Die Schweizerische Botschaft kann keine verbindliche Auskunft in individuellen Fällen erteilen. Wir bitten Sie dafür um Verständnis. Aufgrund des laufenden Brexit-Prozesses und der Verhandlungen über das künftige Verhältnis zwischen dem UK und der EU sowie zwischen dem UK und der Schweiz gibt es viele Fragen zur künftigen Rechtslage, die zum jetzigen Zeitpunkt nicht mit Sicherheit beantwortet werden können.

Ausführlichere Informationen zu Brexit und insbesondere zum ‘EU Settlement Scheme’ finden Sie auf unserer FAQ-Seite sowie auf der Website des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) zu den Post-Brexit-Beziehungen zwischen der Schweiz und dem UK.

Auf der Webseite der britische Regierung finden Bürger und Firmen weiterführende Informationen zu den neuen Vorschriften ab dem 1. Januar 2021, sowie eine Sonderseite, wie sich der Austritt des Königreichs aus der EU auf die Schweiz auswirkt.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Sicht auf die Residenz des Botschafters und das angebaute Botschaftsgebäude am Montagu Place © EDA
Sicht auf die Residenz des Botschafters und das angebaute Botschaftsgebäude am Montagu Place. © EDA

Die Botschaft als offizielle Vertretung der Schweiz deckt mit ihren Aktivitäten alle Themenbereiche der diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Regierungen ab. Sie vertritt die Schweizer Interessen in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Finanzen, Rechtsordnung, Wissenschaft, Bildung und Kultur.

Aufgaben der Botschaft

Detaillierte Informationen finden Sie auf der englischen Seite.

Dienstleistungen und Visa

Alle konsularischen Dienstleistungen und Visaanliegen für Personen mit Wohnsitz im Vereinigten Königreich und Irland werden durch das Regionale Konsularcenter London erbracht. Die Informationen finden Sie auf den betreffenden Webauftritten:

Vereinigtes Königreich
Irland