Schweizerische Botschaft in Argentinien

Gestohlene Passdaten

Am Freitag 17.09.2020 wurde bekannt gegeben, dass durch einen Hackerangriff auf die argentinische Einwanderungsbehörde Daten gestohlen wurden. Unter anderem enthielten diese Daten Name, Vorname sowie die Passnummer von Schweizer Bürgerinnen und Bürgern.Es handelt sich um Daten von Reisenden, die zwischen Januar 2013 und April 2020 nach Argentinien ein- oder ausgereist sind, oder sich in diesem Zeitraum dort im Transit befanden.

Empfehlung

fedpol schätzt die Möglichkeit eines Missbrauchs der gestohlenen Daten als gering ein, da insbesondere keine Kopien der Ausweise vorliegen. Aus diesem Grund gibt es keine dringende Empfehlung an die Bürgerinnen und Bürger, die sich im oben genannten Zeitraum in Argentinien aufgehalten haben. Erneuerung des Passes ist selbstverständlich auf Selbstkostenbasis jederzeit möglich.

Dienstleistungen der Botschaft

Der Betrieb der Botschaft erfolgt weiterhin wie zuvor und die Kommunikation erfolgt per E-Mail: buenosaires.cc@eda.admin.ch

Für dringende konsularische Fälle kann am Schalter ein persönlicher Termin vereinbart werden (dieser wird im Voraus per E-Mail bestätigt).

Die Ausstellung von Identitätsdokumenten wird nur in dringenden Fällen zugelassen. Die Lieferzeit beträgt etwa 30 Werktage ab der biometrischen Datenerfassung.

Die Schweizerische Ausgleichskasse in Genf akzeptiert aufgrund der aktuellen Situation, sowie Verzögerungen und Schwierigkeiten bei der Kontaktaufnahme mit den zuständigen Behörden, vorübergehend Lebensbescheinigungen per E-Mail an sedmaster@zas.admin.ch. Diese können von den anspruchsberechtigten Rentnern mit ihrer Unterschrift (und ohne offizielles Siegel) mitsamt einer Fotokopie eines gültigen Ausweises (Schweizer Pass oder ID oder ausländischer Ausweis) bestätigt werden.

.

Die Botschaft berichtet in den sozialen Netzwerken regelmässig über die getroffenen Massnahmen der Schweizer Regierung Facebook und Twitter

 
 

Informationen an Schweizer Touristen

Das EDA hat in Zusammenarbeit mit Edelweiss drei Repatriierungsflüge aus Buenos Aires nach Zürich organisiert. Damit konnten die meisten rückkehrwilligen Schweizerinnen und Schweizer in die Schweiz zurückgebracht werden. Einzelne Gestrandete halten sich noch in Argentinien auf. Die Rückkehr nach Europa stösst weiterhin auf Schwierigkeiten, da der kommerzielle Flugverkehr grundsätzlich bis Ende August eingestellt ist. Es gibt jedoch regelmässig Sonderflüge zwischen Argentinien und Europa, die von den grossen europäischen Fluggesellschaften sowie Aerolíneas Argentinas angeboten werden. Diese werden oft kurzfristig angekündigt. Wir empfehlen den Rückreisewilligen, sich laufend bei den Fluggesellschaften zu informieren. 

Wir empfehlen Ihnen auch, sich gegebenenfalls auf Travel Admin App einzutragen.

Coronavirus - Reisehinweise für Argentinien

Aktuelles

Die Botschaft empfiehlt der Schweizer Gemeinde in Argentinien, die Richtlinien und Empfehlungen der lokalen Behörden zur Prävention und Behandlung von COVID-19 zu befolgen. Für Informationen im Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19) sind insbesondere die Informationen und Anweisungen der lokalen Behörden  Gesundheitsministerium Ministerio de Salud – Argentina sowie die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation WHO zu beachten.

Auf Bundesebene informiert das Bundesamt für Gesundheit BAG die Bevölkerung über das Coronavirus COVID-19 und erlässt Reise-Empfehlungen.

Die Reisehinweise des EDA bieten Reisenden eine Grundlage für die Vorbereitung ihrer Reise, indem sie über mögliche Risiken informieren und gewisse Vorsichtsmassnahmen empfehlen. Sie sind eine Ergänzung zu anderen Informationsquellen.

Für dringende Anliegen kontaktieren Sie bitte die Helpline EDA (Tel. +41 800 24-7-365 / +41 58 465 33 33) oder kontaktieren Sie die Schweizer Vertretungen in Argentina.

Die Botschaft als offizielle Vertretung der Schweiz deckt mit ihren Aktivitäten alle Themenbereiche der diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Regierungen ab. Sie vertritt die Schweizer Interessen in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Finanzen, Rechtsordnung, Wissenschaft, Bildung und Kultur.

Aufgaben der Botschaft

Detaillierte Informationen finden Sie auf der spanischen Seite.