Schweizerisches Generalkonsulat in Milano

Angesichts der aktuellen Situation hat das Generalkonsulat seine Aktivitäten angepasst und ist weiterhin Werktags von Montag bis Freitag telefonisch oder per E-Mail erreichbar. Die Vorsprache am Schalter ist jedoch jeweils nur nach Terminvereinbarung am Montag und Dienstag von 09:00 bis 17:00 Uhr möglich.

 Ein Termin kann telefonisch unter der Telefonnummer +39(0)2 77 79 161 oder per E-Mail an milano@eda.admin.ch gebucht werden.

Der neue Erlass des italienischen Gesundheitsministers ordnet die
Lombardei als "rote Zone" ein. Ab dem 6. November und für
mindestens 15 Tage werden Termine in unserer Vertretung deshalb nur im Falle einer ausgewiesenen Notwendigkeit vereinbart.

COVID-19

Informationen für Reisende in die Schweiz

Ab dem 15. Juni 2020 sind die Grenzkontrollen an allen Land- und Luftgrenzen zwischen der Schweiz und den Schengen-Staaten aufgehoben. Somit gelten wieder die gewöhnlichen Einreisebedingungen:

  • für alle Staatsangehörigen eines Schengen-Staates
  • für freizügigkeitsberechtigte Personen
  • für nicht visumpflichtige Drittstaatsangehörige, die sich bereits legal im Schengen-Raum aufhalten
  • für visumpflichtige Drittstaatsangehörige, die sich bereits mit einem Schengen-Aufenthaltstitel legal im Schengen-Raum aufhalten. 

Akuelle Situation in der Schweiz 

Transit in der Schweiz

Quarantänepflicht: Liste der Staaten und Gebiete

Einreise in die Schweiz - Staatssekretariat für Migration SEM

Informationen für Reisende nach Italien 

Reisehinweise des EDA für Italien 

Re-open EU - Italien - Informationen der Europäischen Union zur Wiederaufnahme des Reiseverkehrs

Phase 2: Einreise in Italien
Ab dem 9. Juli hat jede aus jedem beliebigen Land in Italien einreisende Person eine Eigenerklärung bei Kontrollen auszuhändigen. Wir empfehlenden sich auf der Webseite der einzelnen Regionen über zusätzliche Vorschriften vor Ort betreffend Einreisenden aus dem Ausland zu informieren.

Phase 2: FAQ - Häufig gestellte Fragen publiziert von der italienischen Regierung 

Lebensbescheinigung AHV
Schweizer Bürger
: Aufgrund der Pandemie COVID-19 akzeptiert die Zentrale Ausgleichsstelle (ZAS) in Genf ausnahmsweise bis zum 31.12.2020 Lebensbescheinigung, welche von den Versicherten selbst ausgefüllt und unterzeichnet werden. Die Lebensbescheinigungen können anschliessend mit einer Kopie eines gültigen Ausweises direkt der ZAS per E-Mail an folgende Adresse gesendet werden: sedmaster@zas.admin.ch

Centro Svizzero in Piazza Cavour
Schweizerisches Generalkonsulat in Mailand © EDA

Das vom Schweizer Architekt Armin Meili entworfene Centro Svizzero befindet sich im Herzen von Mailand, mit Blick auf Piazza Cavour. Die schweizerische Vertretung in Mailand ist, zusammen mit derjenigen von Paris, die älteste dauerhafte Vertretung der Schweiz, die 1798 nach der Gründung der Helvetischen Republik eröffnet wurde.

Detaillierte Informationen finden Sie auf der italienischen Seite.

Dienstleistungen

Wenden Sie sich für Ausweispapiere, Zivilstandsangelegenheiten, An- und Abmeldung, Fragen zu Bürgerrecht etc. an die zuständige Schweizer Vertretung

Swiss Business Hub Italy

Der Swiss Business Hub unterstützt kleine und mittlere Unternehmen aus der Schweiz und Liechtenstein in Italien und ist erster Ansprechpartner bei der Internationalisierung.

News

Lokale und internationale Nachrichten

Pass und Identitätskarte

Informationen über die Ausstellung eines schweizerischen Passes und/oder einer schweizerischen Identitätskarte durch eine Schweizer Vertretung (Erneuerung oder bei Verlust oder Diebstahl)

Visa & Einreise in die Schweiz

Visabestimmungen, Einreichung Visumantrag, Formulare und Visumkosten sowie Informationen zum Aufenthalt in der Schweiz

Veranstaltungen

Veranstaltungen, abrufbar nach Datum, Suchbegriff oder Thema

Warnung vor falschen Stellenausschreibungen

Hiermit möchten wir Sie auf Betrugsversuche im Zusammenhang mit Stellenausschreibungen in der Schweiz hinweisen. Es handelt sich dabei um scheinbar seriöse Stellenausschreibungen, meistens für Anstellungen in sehr bekannten Luxushotels mit Sitz in der Schweiz.

Häufig wird als Referenz folgende E-Mail-Adresse angegeben: swissimmigration@consultant.com

Vorstellungsgespräche werden nicht vereinbart, sondern es wird zunächst die Kopie eines Ausweises und im Folgenden die Einzahlung eines ersten Betrags verlangt, auf die anschliessend eine weitere Aufforderung zur Überweisung einer beträchtlicheren Summe folgt. Des Weiteren fällt auf, dass die Benachrichtigungen in äusserst fehlerhaftem Italienisch formuliert sind.