Wissenschaft und Forschung

Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI im Eidgenössischen Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) ist die Behörde des Bundes, die für
nationale und internationale Bildungs-, Forschungs- und Innovationspolitik
zuständig ist.

Grundlagenforschung wird in der Schweiz insbesondere von den 12 universitären Hochschulen betrieben. Die Fachhochschulen konzentrieren sich auf die angewandte Forschung und Entwicklung und verfolgen die Schaffung von engen Beziehungen zwischen den Laboratorien der Hochschulen und der Wirtschaft.

Mehr Informationen über die Schweizer Universitäten und Fachhochschulen finden Sie sind auf der Seite von Swissuniversities , der
Dachorganisation der Schweizer Hochschulen.

Die Schweiz ist auch am EU-Rahmenprogramm für Forschung und technologische Entwicklung (FRP) beteiligt. Im Auftrag des SBFI informiert und berät das Informationsnetz Euresearch Forschende, die an einer Teilnahme an der europäischen Forschungszusammenarbeit interessiert sind.

Euresearch

Horizon 2020

swissnex Netzwerk

Swissnex ist ein Netzwerk von Aussenposten für Wissenschaft und Technologie, das die Schweiz mit den Innovationszentren der Welt verbinden soll. Das Netzwerk wird vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) in Zusammenarbeit mit dem Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) betrieben.

Die fünf swissnex Standorte und ihre Aussenstellen befinden sich in den
innovativsten Zentren der Welt. Gemeinsam mit den rund 20 Wissenschaftsrätinnen und -räten an den Schweizerischen Botschaften stärken sie die Ausstrahlung der Schweiz als Innovations-Hotspot.

swissnex

swissnex Jahresbericht

Schweizerischer Nationalfonds zur Förderung der Wissenschaftlichen Forschung (SNF)

Der SNF ist die wichtigste Schweizer Institution zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung und des Nachwuchses. Er unterstützt jährlich rund 7000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Im Auftrag des Bundes fördert er die Grundlagenforschung in allen wissenschaftlichen Disziplinen. In verschiedenen Bereichen wird auch in die praxisorientierte Forschung investiert.

Schweizerischer Nationalfond

Innosuisse

Innosuisse ist die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung. Sie unterstützt den Wissens- und Technologietransfer zwischen Unternehmen und Hochschulen mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen in der Schweiz zu stärken und eine grösstmögliche Marktwirkung zu erlangen. Kooperationen mit dem Ausland werden ebenfalls gefördert. Wissen aus den Laboratorien soll rasch in Produkte und Dienstleistungen umgesetzt werden.

Innosuisse  

Schweizerischer Wissenschaftsrat (SWR)

Der SWR ist das Konsultativorgan des Bundesrates in allen Fragen der Wissenschaftspolitik. Als Sprachrohr der Wissenschaft erarbeitet der SWTR Grundlagen und Empfehlungen für eine zukunftsweisende und kohärente Politik für die Bereiche Bildung, Forschung und Innovation.

Schweizerischer Wissenschaftsrat (SWR)

Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT)

Die SCNAT hat sich bereits 1815 dem Auf- und Ausbau eines Netzwerkes für die Naturwissenschaften verpflichtet. Heute besteht die SCNAT aus einem Verbund von über 35'000 Naturwissenschaftlerinnen und Naturwissenschaftlern. Die SCNAT nutzt Fachwissen und fördert den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft.

Akademie der Naturwissenschaften Schweiz

Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften SAGW

Die Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften vereinigt als Dachorganisation 61 wissenschaftliche Fachgesellschaften und bildet das grösste Netz in den Geistes- und Sozialwissenschaften der Schweiz.

SAGW

Vereinigung Schweizer Wissenschaftler in Berlin

Gegründet am 31.5.1995

Präsident der Vereinigung ist Prof. Dr. Jean-Dominique Deuschel, Technische Universität Berlin, Institut für Mathematik, Sprecher der International Research Training Group "Stochastic Models of Complex Processes" (Internationales Graduiertenkolleg TU Berlin, HU Berlin, WIAS Berlin, Universität Potsdam mit der Universität Zürich).

Ziel der Vereinigung ist es, einerseits die Verbindung mit der Schweiz - insbesondere der Schweizer Wissenschaftspolitik - und andererseits den sozialen Kontakt zwischen den Schweizer Wissenschaftlern in Berlin zu pflegen.

Kontakt: Prof. Dr. Jean-Dominique Deuschel deuschel@math.tu-berlin.de  

myScience - Wissenschaft, Forschung, Hochschulen-, und Forschungszentren in der Schweiz

myscience bietet eine Übersicht über Wissenschaft, Forschung, Hochschulen und Forschungszentren in der Schweiz. 

Ausserdem finden Sie hier praktische Informationen über die Lebens-und Arbeitsbedingungen in der Schweiz.

myscience

Bundes-Exzellenz-Stipendien für ausländische Forschende und Kunstschaffende

Die Schweizerische Eidgenossenschaft gewährt jährlich Bundes-Exzellenz-Stipendien. Sie fördern den internationalen Austausch und die Forschungszusammenarbeit der Schweiz mit über 180 Ländern. Auswahl und Vergabe erfolgen durch die Eidgenössische Stipendienkommission für ausländische Studierende (ESKAS).

Die Bundes-Exzellenz-Stipendien richten sich an junge ausländische Forschende mit abgeschlossenem Master- oder Doktorats-Studium und an ausländische Kunstschaffende mit abgeschlossenem Bachelor-Studium.

Die Bewerbungsunterlagen können bei der Schweizerischen Botschaft angefragt werden.

Bundes-Exzellenz-Stipendien für ausländische Forschende und Kunstschaffende  

Kontakt Wissenschaft und Forschung

Wissenschaft-und Technologierätin

Isabelle Gómez Truedsson  

Telefonische Auskünfte
Montag-Freitag 09.00-12.30, 13.30-17.00 Uhr Tel. +49 (0) 30 390 400 37
Fax +49 (0)30 390 400 44
berlin.wissen@eda.admin.ch

Schweizerische Botschaft
Abteilung für Wissenschaft und Forschung
Otto-von-Bismarck-Allee 4A
D-10557 Berlin