Kredit für die Förderung des Völkerrechts

Die Förderung des Völkerrechts ist eine Konstante der Schweizer Aussenpolitik. Nichtstaatliche Organisationen, Forschungszentren, Hochschulen und weitere Akteure spielen eine wichtige Rolle bei der Förderung dieses Rechts. Das EDA verfügt jährlich über rund 1.5 Million CHF, um ehrenamtliche Aktivitäten zugunsten der Förderung des Völkerrechts zu unterstützen. Es werden Projekte aus folgenden Bereichen gefördert:

  • Humanitäres Völkerrecht und Menschenrechte
  • Internationale Strafgerichtsbarkeit
  • Förderung der Weiterverbreitung und des Verständnisses des Völkerrechts
  • Förderung der Rechtsstaatlichkeit auf internationaler Ebene 
  • Bekämpfung des Terrorismus