Zum Anfang
Friedensdemonstration für Syrien im Dezember 2016 in Berlin
Friedensdemonstration für Syrien im Dezember 2016 in Berlin (© REUTERS/Christian Mang)

Die Schweiz konzentriert sich in der Friedenspolitik auf Bereiche, wo sie über besondere Stärken verfügt. In den letzten fünfzehn Jahren entwickelte sie ein breites Instrumentarium zur Förderung von Frieden und Sicherheit. Sie engagiert sich in der Krisen- und Konfliktbearbeitung sowie Konfliktprävention und hilft mit, internationale Verhaltensregeln und Normen für die Staatengemeinschaft zu entwickeln sowie deren Anwendung zu verbessern.

Es geht aber auch darum, den Ausbruch von neuen Krisen und Kriegen zu verhindern.  Darum engagiert sich die Schweiz in der Vergangenheitsarbeit, dem Begleiten demokratischer Prozesse, dem Stärken rechtsstaatlicher Institutionen und dem Fördern der Menschenrechte sowie in der Prävention von gewalttätigem Extremismus und von Gräueltaten. Gleichzeitig engagiert sich die Schweiz für den Frieden im Rahmen internationaler Organisationen wie OSZE, Europarat oder UNO.

Letzte Aktualisierung 07.03.2022

Kontakt

Abteilung Frieden und Menschenrechte

Bundesgasse 32
3003 Bern

Telefon

+41 (0)58 462 30 50

Fax

+41 (0)58 463 89 22