Zum Anfang

Frieden und Menschenrechte

Das Fördern von Frieden und Menschenrechten ist eine Priorität der Schweizer Aussenpolitik. Dabei steht der Schutz des einzelnen Menschen und seiner Würde im Mittelpunkt. Jeder Mensch soll ohne Angst, ohne Not und in Frieden leben können. Dafür engagiert sich die Schweiz nicht nur vor Ort, sondern auch in internationalen Organisationen.

Foto des Himmelsglobus vor dem Palais des Nations in Genf
Der Himmelsglobus als Symbol des Friedens, Palais des Nations, Genf.

Die Bundesverfassung erteilt der Aussenpolitik explizit den Auftrag, sich für die Achtung der Menschenrechte einzusetzen, die Demokratie zu fördern und zu einem friedlichen Zusammenleben der Völker beizutragen (Artikel 54). Seit 2004 ist das Bundesgesetz über Massnahmen zur zivilen Friedensförderung und Stärkung der Menschenrechte in Kraft. Innerhalb des EDA ist die Abteilung Frieden und Menschenrechte (AFM) für dessen Umsetzung zuständig.

Zur Erfüllung ihrer Aufgaben steht der AFM ein Rahmenkredit zur Verfügung, der alle vier Jahre im Rahmen der Botschaft zur Internationalen Zusammenarbeit vom Parlament bewilligt werden muss. Im Schlussbericht zur Botschaft der Internationalen Zusammenarbeit 2017 – 2020 berichtet die AFM über ihre Wirkung, erzielte Resultate und Herausforderungen. Die daraus gezogenen Lehren sind in die Botschaft 2021 – 2024 eingeflossen.

Menschenrechtsstrategie des EDA 2016–2019


Letzte Aktualisierung 07.03.2022

  • Die AFM engagiert sich dafür, dass Konflikte mit friedlichen Mitteln beigelegt werden.

  • Die AFM engagiert sich für den Schutz der Zivilbevölkerung in und nach Konflikten, Krisen und Naturkatastrophen.

  • Die AFM setzt sich dafür ein, dass die Menschenrechte eingehalten werden, und unterstützt Staaten bei deren Umsetzung.

  • Die Schweizer Migrationsaussenpolitik fokussiert auf den Schutz und die Menschenrechte von Flüchtlingen, intern Vertriebenen sowie Migrantinnen und Migranten.

  • Die AFM entsendet Expertinnen und Experten im Rahmen der zivilen Friedensförderung.

Kontakt

Abteilung Frieden und Menschenrechte

Bundesgasse 32
3003 Bern

Telefon

+41 (0)58 462 30 50

Fax

+41 (0)58 463 89 22