Zum Anfang

Bilaterale Beziehungen Schweiz–Äquatorialguinea

Die Beziehungen zwischen der Schweiz und Äquatorialguinea sind gut, aber nicht sehr intensiv.

Schwerpunkte der diplomatischen Beziehungen

Die Schweiz hat eine Subsahara-Afrika-Strategie für den Zeitraum 2021–2024 ausgearbeitet.

Äquatorialguinea verfügt über eine ständige Vertretung bei den Vereinten Nationen in Genf. Zuständig für die Schweiz bleibt jedoch die Botschaft Äquatorialguineas in Paris. Die Schweizer Interessen in Äquatorialguinea werden durch die Schweizer Botschaft in Yaoundé (Kamerun) vertreten.

Subsahara-Afrika-Strategie 2021–2024 (PDF, 48 Seiten, 3.0 MB, Deutsch)

Datenbank Staatsverträge

Wirtschaftliche Zusammenarbeit

Die bilateralen Handelsbeziehungen sind bescheiden. Nur wenige Schweizer Unternehmen sind in Äquatorialguinea präsent.

Zusammenarbeit in den Bereichen Bildung, Forschung und Innovation

Forschende aus Äquatorialguinea können sich beim Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) um Bundes-Exzellenz-Stipendien bewerben.

Bundes-Exzellenz-Stipendien für ausländische Forschende und Kunstschaffende, SBFI

Schweizerinnen und Schweizer in Äquatorialguinea

Ende 2020 lebten gemäss Auslandschweizerstatistik 7 Schweizerinnen und Schweizer in Äquatorialguinea und 30 äquatorialguineische Staatsangehörige in der Schweiz.

Geschichte der bilateralen Beziehungen

Am 15. Oktober 1968 anerkannte der Bundesrat die Unabhängigkeit der ehemals spanischen Kolonie Guinea und nahm diplomatische Beziehungen zu dem neuen Staat auf. Der wirtschaftliche Austausch (Holz, Maschinen, chemische Produkte) und die Migration sind aber immer noch sehr bescheiden. Im Zusammenhang mit dem Ausbau der Erdölförderung in den 1990er-Jahren gründeten einige Schweizer Unternehmen Niederlassungen in Äquatorialguinea.

Äquatorialguinea, Historisches Lexikon der Schweiz

Diplomatische Dokumente der Schweiz, Dodis

Letzte Aktualisierung 26.01.2022

Kontakt

+41 800 24-7-365 / +41 58 465 33 33

Die Helpline EDA beantwortet als zentrale Anlaufstelle Fragen zu konsularischen Dienstleistungen.

365 Tage im Jahr – rund um die Uhr

helpline@eda.admin.ch

Skype: helpline-eda

Fax +41 58 462 78 66

vCard Helpline EDA (VCF, 5.4 kB)

Twitter

Gratisanruf aus dem Ausland mit Skype: helpline-eda

Wenn Sie Skype auf Ihrem Computer oder Smartphone nicht installiert haben, erscheint eine Fehlermeldung. In diesem Fall installieren Sie zuerst das Programm mit dem folgenden Link: Download Skype