Bilaterale Beziehungen Schweiz–Norwegen

Die bilateralen Beziehungen zwischen der Schweiz und dem Königreich Norwegen sind exzellent. Denn die gemeinsame Herausforderung der europäischen Integration führte zu einer weiteren Annäherung zwischen den beiden Ländern. Dabei wurden die Beziehungen insbesondere im Rahmen der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA) ausgebaut.

Schwerpunkte der diplomatischen Beziehungen

Die Schweiz und Norwegen verbindet ein starkes Engagement in den Bereichen der menschlichen Sicherheit, der Friedensförderung, der humanitären Politik und Migrationsfragen. Enge Kontakte bestehen auf multilateraler Ebene sowohl im Rahmen internationaler (z.B. UNO) wie auch regionaler Organisationen, z.B. Europarat und Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit (OSZE).

Datenbank Staatsverträge

Schweizerinnen und Schweizer in Norwegen

Ende 2016 lebten gemäss Auslandschweizerstatistik 2624 Schweizerinnen und Schweizer in Norwegen.

Auslandschweizerstatistik, EDA

Zusammenarbeit in den Bereichen Bildung, Forschung und Innovation

Die Schweizerische Botschaft in Oslo unterstützt als Partner die Tätigkeit der «International Students Union of Norway» (ISU Norway). Diese unabhängige Studentenorganisation engagiert sich für die sozialen, akademischen und politischen Interessen aller internationalen Studierenden in Norwegen.

International Students Union of Norway, ISU Norway (en)

Forschende und Kulturschaffende aus Norwegen können sich beim Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) um Bundes-Exzellenz-Stipendien bewerben.

Bundes-Exzellenz-Stipendien für ausländische Forschende und Kunstschaffende, SBFI

Geschichte der bilateralen Beziehungen

Die Schweiz eröffnete 1847 ein Konsulat in Oslo (Generalkonsulat ab 1921). 1906 errichtete Norwegen ein Generalkonsulat in Zürich. 1918 wurde der in Rom tätige, norwegische Botschafter in Bern und der in Stockholm ansässige Schweizer Vertreter in Oslo akkreditiert. Die nach dem Zweiten Weltkrieg in Bern und Oslo eröffneten Gesandtschaften wurden 1955 bzw. 1957 zu Botschaften aufgewertet.

Der Schweizer Botschafter in Oslo ist seit 1951 auch für Island zuständig. 2006 statteten König Harald und Königin Sonja der Schweiz einen Staatsbesuch ab. 2010 wurde Bundespräsidentin Doris Leuthard für einen Staatsbesuch nach Oslo eingeladen.

Norwegen, Historisches Lexikon der Schweiz