Bilaterale Beziehungen Schweiz–St. Kitts und Nevis

Die Schweiz hat gute, jedoch nicht sehr intensive Beziehungen zu St. Kitts und Nevis. Das Land führt ein Konsulat in Genf, das von einem Honorarkonsul geleitet wird.

Schwerpunkte der diplomatischen Beziehungen

Die Botschaft in Santo Domingo (Dominikanische Republik) vertritt seit 2007 die Interessen der Schweiz in St. Kitts und Nevis. Seit Mai 2011 betreut das Regionale Konsularcenter in Santo Domingo alle konsularischen Anliegen.

Die Schweiz und Saint Kitts und Nevis haben bisher keine Abkommen abgeschlossen. Die Schweiz empfiehlt im Rahmen der Allgemeinen regelmässigen Überprüfung (Universal Periodic Review, UPR) des Menschenrechtsrats die sofortige Verhängung eines Moratoriums der Todesstrafe mit Blick auf deren Abschaffung.

Karibische Gemeinschaft CARICOM (en)

Regierung von St. Kitts und Nevis (en)

Wirtschaftlicher Zusammenarbeit

Die zwei wichtigsten Wirtschaftszweige des Landes sind Tourismus und Finanzdienstleistungen. Die Handelsbeziehungen zwischen den beiden Ländern sind bescheiden.

Schweizerinnen und Schweizer in Saint Kitts and Nevis

Ende 2017 lebten 18 Schweizer Staatsangehörige in Saint Kitts and Nevis.

Geschichte der bilateralen Beziehungen

Der Zweiinselstaat in der östlichen Karibik (Kleine Antillen) ist seit 1983 unabhängig; seit 1992 unterhält die Schweiz diplomatische Beziehungen zu St. Kitts und Nevis.

Kleine Antillen, Historisches Lexikon der Schweiz